Freitag, 3. November 2017

NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste

*Werbung, Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.


Auch ich durfte DIE Produktneuheit von NIVEA testen. Das erste elektronische Gerät der Marke ist eine Gesichtsreinigungsbürste. Diese soll die Haut mit ihrer einzigartigen Wischoszillationsbewegung besonders schonend und sanft reinigen und dabei trotzdem 7mal effektiver als eine Reinigung per Hand sein.


Die Bürste kommt mit einem austauschbaren Bürstenkopf daher, in unserem Probeset war die Sensitive Variante enthalten. Es gibt auch noch einen Bürstenkopf für normale und Mischhaut ("Deep Cleansing"), der die Haut bis zu 9mal intensiver reinigen soll. Bei allen Varianten sind rund 36.000 ultrafeine Borstenhärchen auf dem Kopf befestigt. Ein Austausch wird nach ca. 3 Monaten empfohlen.
Die Gesichtsreinigungsbürste ist wasserfest und kann somit auch bedenkenlos mit unter die Dusche genommen werden. Über den Ein-/Aus-Knopf gibt es auch eine Boost-Funktion für besonders schwierige Stellen. Mir kam dieser nach meinem Halloween-Makeup besonders gelegen!
In der Gesichtsreinigungsbürste ist ebenfalls ein Zonen-Timer enthalten. Dieser gibt ein Signal, wenn zur nächsten Zone gewechselt werden soll. Es wird empfohlen Stirn, Nase und Kinn jeweils 20 Sekunden zu reinigen und jede Wange für jeweils 15 Sekunden.
Im unteren Teil der Bürste ist eine Lampe integriert, die den Ladestand der Bürste anzeigt. Eine Ladung reicht für ca. 30 Gesichtsreinigungen.


Auf diesem Foto sieht man auch, wie leicht man den Bürstenkopf wechseln kann. Einfach reinklicken oder rausziehen und einen neuen draufstecken. Die Einkerbung an der Seite hilft hierbei. Der rosa Ring in den Borsten symbolisiert die ideale Menge Reinigungsgel. Einfach auffüllen und man hat die perfekte Dosis.


Passend zur Gesichtsreinigungsbürste wurde auch ein Waschgel entwickelt, das perfekt auf die Bürste abgestimmt ist. Leider hat es meine Haut sehr ausgetrocknet, aber bei Reinigungsprodukten ist diese auch einfach sehr wählerisch.


Ich war beim Auspacken sehr gespannt, was ich denn testen darf, da dies im Vorfeld ja nicht verraten wurde. Ich spiele schon länger mit dem Gedanken, mir eine Gesichtsreinigungsbürste zuzulegen. Bis jetzt waren mir alle vernünftigen Modelle aber schlicht und ergreifend zu teuer. Da habe ich mich über diesen Produkttest natürlich umso mehr gefreut!
Die Nutzung ist denkbar einfach, da es ja nur einen Knopf gibt. Bürstenkopf aufstecken, Waschgel in die Mitte füllen oder direkt im Gesicht verteilen und es kann losgehen. Es sollten jedoch sowohl Bürste als auch Gesicht vorher befeuchtet werden, sonst könnte es schmerzhaft werden. Die Reinigung ist ebenso einfach, ich wasche den Kopf einfach nach dem Reinigen unter fließendem Wasser aus und gut ist.
Meine Haut sah bereits nach wenigen Tagen viel reiner und vor allem wacher aus. Meine Mitesser sind quasi über Nacht verschwunden.
Nach einer Woche hat meine Haut leider angefangen sich total zu schuppen. Nachdem ich das Waschgel wieder durch meine Gesichtsseife ersetzt habe, hat sich dies jedoch auch wieder gelegt und die Bürste wird munter weiter verwendet.
Was ich ebenfalls noch lobend erwähnen möchte, ist die Laufzeit. Ich benutze die Bürste nun seit 3,5 Wochen 2mal täglich und das Akku hält immer noch!


Erwerben könnt ihr sowohl die Bürste als auch das Reinigungsgel im NIVEA Onlineshop. Die Bürste an sich kostet 79,99€, das Cleansing Gel mit 150 ml Inhalt 3,99€ und 2 Aufsteckbürstenköpfe 19,99€.



Ich bin als Bloggerin laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) dazu verpflichtet, Werbung - und somit auch gesponsorte Produkte - auf dem Blog kenntlich zu machen.Diese Produkte wurde mir vom Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt, fallen also unter den Bereich "Werbung". Nichtsdestotrotz bewerte ich die Produkte unabhängig davon und äußere auch Kritik, sollte es welche geben. Genauso natürlich auch Lob!

Sonntag, 22. Oktober 2017

duo-Shop: tesa Easy Cut® Smart Klebefilmabroller

Wer mich kennt, weiß dass ich prinzipiell alles mit Tesa repariere. Alles! Hält nicht mit Tesa gibt es nicht. Es gibt nur zu wenig Tesa! ;)


Als duo-Shop daher zum Tesa-Test aufrief, musste ich mich einfach bewerben! :D Im Testpaket enthalten war der neue tesa Easy Cut® Smart Klebefilmabroller inkl. einer Rolle Tesa Kristallklar.


Ich muss gestehen, dass ich meistens zu geizig bin, das Original zu kaufen. Seitdem ich aber mal wieder eine echte Tesa-Rolle zum Vergleich hatte, muss ich mir das glaube ich noch einmal überleben. Es lässt sich einfach viel (!!!) leichter abreißen und klebt viel besser. Das Gehäuse ist aus 100% recyceltem Kunststoff und viel leichter als herkömmliche Abroller. Die Standkraft bekommt es durch einen anderen Trick.


Auf der Unterseite des Abrollers befindet sich ein extra starker Klebestreifen. Dadurch bleibt der Abroller immer an Ort und Stelle und man kann nun mit beiden Händen gleichzeitig einpacken oder basteln. Nun hat der Abroller seinen eigenen Platz auf dem Schreibtisch und ich bin nicht mehr durch zu wenige Hände überfordert. ;) Benötigt man den Tesa allerdings auch einmal an einem anderen Ort könnte dies etwas hinderlich sein.


Ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen! :)


Der Abroller ist mit 5,19€ für meinen Geschmack relativ teuer, hier merkt man aber definitiv die Qualität. Nichts reißt ein, man kann vernünftig arbeiten und es hält! Hier kommt Ihr direkt zum tesa Easy Cut® Smart Klebefilmabroller.


Ich bin als Bloggerin laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) dazu verpflichtet, Werbung - und somit auch gesponsorte Produkte - auf dem Blog kenntlich zu machen.Diese Produkte wurde mir vom Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt, fallen also unter den Bereich "Werbung". Nichtsdestotrotz bewerte ich die Produkte unabhängig davon und äußere auch Kritik, sollte es welche geben. Genauso natürlich auch Lob!

Tonerpartner.de - Toner günstig kaufen

Wer kennt es nicht. Da will man einmal etwas farbig drucken und muss dafür gefühlt gleich einen Kleinwagen kaufen. Druckerpatronen sind so unfassbar teuer! Aber nicht mit Tonerpartner! :)


Der Bestellvorgang ist denkbar einfach. Oben in der Leiste wird das eigene Druckermodell ausgewählt und schon wird man zu allen verfügbaren Tonern geleitet. Das können sowohl Originale als auch Kompatible sein.
Bezahlen kann man auf Rechnung per Klarna, per Paypal, mit Kreditkarte, per AmazonPay, per Sofortüberweisung, Vorauskasse oder Ratenzahlung. Also im Prinzip mit allem außer Barzahlung. ;) Bei Bestellung von Lagerware vor 18 Uhr verlässt die Ware auch noch am selben Tag das Lager. Schneller gehts nicht!


Neben Tonern von allen gängigen Marken findet man hier auch viele günstige kompatible Alternativen. Ich durfte mir einen Toner für meinen Drucker aussuchen und habe mich für eine Farbpatrone entschieden. Bei meinem Drucker, dem HP Deskjet 3730 gibt es einen Farbtoner für alle Farbtöne, dementsprechend teuer ist das Original meistens.


Als das Paket ankam, war ich erst etwas verwundert, was ich denn da alles geschickt bekommen habe. Beim Aufmachen musste ich dann doch etwas Schmunzeln. Ich vermute zwar, dass Tonerpartner einfach Standardkartons für alle Bestellungen hat, aber das war dann doch etwas zu krass. ;)


Der Toner lässt sich äußerlich kaum vom Original unterscheiden, lediglich das hp Zeichen fehlt. Der Originaltoner hätte mit 7ml Inhalt 22,53€ gekostet. Die kompatible Variante von Tonerpartner enthält ganze 21ml und kostet 45,10. Das heißt 3,21€ pro ml gegen 2,15€ pro ml!


Auch auf die Sicherheit beim Transport wird großen Wert gelegt. Hier wird die Patrone nicht einfach nur mit der üblichen blauen Folie versiegelt, sondern extra mit einem Stück schwarzen Plastik gesichert, dass nicht verrutschen kann. So kann nichts eintrocknen oder auslaufen.


Das Einsetzen ging genauso problemlos wie mit Originaltonern. Einfach reinklicken und schon kann man losdrucken. Der Drucker hat den Toner auch sofort erkannt, bei meinem alten Drucker war das bei Nicht-Originalprodukten öfters mal ein Problem. Hier passt der Chip des Toners allerdings perfekt und alles klappt.


Als Test habe ich ein paar Fotos der letzten Festivalsaison gedruckt. Und was soll ich sagen, die Farben sind sogar noch intensiver als mit dem Originaltoner! Damit hätte ich nicht gerechnet. Auch ist bei dem Originaltoner entgegen aller Versprechen nach einigen wenigen Fotos kaum noch etwas an Farbe übrig. Dank der höheren Füllmenge von Tonerpartner muss man hier allerdings nicht gleich nachbestellen.


Und weil ich so begeistert von unserem Toner und seiner langen Laufzeit war, gab es auch gleich noch ein neues Motivationsposter! ;)

Wer als Student genauso viel drucken muss wie ich, sollte also auf jeden Fall einmal bei Tonerpartner vorbeischauen. Das gesparte Geld kann man sicherlich besser verwenden!



Ich bin als Bloggerin laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) dazu verpflichtet, Werbung - und somit auch gesponsorte Produkte - auf dem Blog kenntlich zu machen.Diese Produkte wurde mir vom Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt, fallen also unter den Bereich "Werbung". Nichtsdestotrotz bewerte ich die Produkte unabhängig davon und äußere auch Kritik, sollte es welche geben. Genauso natürlich auch Lob!
 
Copyright © Annikas Testhöhle | Theme by Neat Design Corner |